Zugegeben; es mag seltsam erscheinen, wenn man an der Universität freiwillig eine Vorlesung mit dem Titel „Was Sie schon immer über Grammatik wissen wollten“ besucht. Oder wenn man mehr Zeit auf der Duden-Webseite verbringt als auf Social Media. Wahrscheinlich auch, wenn man sich als Jugendliche lieber in einer Bibliothek als in einer Diskothek aufhält.

Trotzdem bleibe ich dabei: Sprache ist etwas Wertvolles, ja, etwas Grossartiges. Sie hilft uns ganz selbstverständlich dabei, unser Erleben als Mensch in Worte zu fassen und so für andere verständlich zu werden. Sprache konserviert Wissen über Hunderte von Jahren, schafft ein einzigartiges Band zwischen sich liebenden Menschen und entführt in fremde, aufregende Welten.

Die Faszination für Sprache begleitet mich schon lange und so ist es mir ein grosses Anliegen, mich mit viel Sorgfalt um korrekte Grammatik und einen flüssigen Satzbau zu kümmern. Weiter unterstütze ich dich gerne bei der Findung der richtigen Worte. Mir ist es wichtig, dass dein Text verstanden wird, berührt, vielleicht sogar begeistert.

Als selber Schreib-Begeisterte freue ich mich auch besonders, wenn du die Zeit und Muse findest, eine meiner Kurzgeschichten zu lesen.

aktuell:

seit 2019:

Social-Media-Betreuung

von Department 66

seit 2017:

Texterin bei der Bucks-Edition

seit 2015:

Studium Psychologie und

Germanistik an der Uni Bern

seit 2014:

seit 2013:

Kurzgeschichten für Täxtzit

Mitarbeiterin Redaktion (Mediad)

abgeschlossen:

2019:

Bachelor of Science in Psychology

2019:

Text und Design:

alltagsbegleiter.ch

2018:

Unterstützung beim Texten:

marliese.ch

2017:

2014 -

2015:

2014:

2013:

2009 -

2013:

Lektorat: tcm-lyss.ch

Verlagsassistentin bei der

Till Schaap Edition in Bern:

Offertenanfragen,

Lektoratsarbeiten,

Betreuung des Büchertisches

bei Vernissagen

Korrektorat: "Die Kur"

von Martin Städeli

Freiwilligenarbeit im

Sunshine-Project in New Delhi

Gymnasium Hofwil

in Münchenbuchsee

©2018 by Estella Studer estella.studer@gmail.com